Kategorien

Epson AcuLaser C1100 unter Ubuntu freigeben

Meinen Drucker habe ich zunächst nach der Anleitung von schnellie installiert

sudo apt-get install alien gcc-3.3-base libstdc++5 sudo alien Epson-ALC1100-filter-1.2-0.i386.rpm sudo alien Epson-ALC1100-filter-cups-1.2-0.i386.rpm # Warnungen einfach ignorieren! sudo dpkg -i epson-alc1100-filter_1.2-1_i386.deb sudo dpkg -i epson-alc1100-filter-cups_1.2-1_i386.deb

NFOView unter Ubuntu

Um NFO-Dateien unter Linux zu betrachten, benutze ich das Tool NFOView. Unter Ubuntu lässt es nach dem Herunterladen wie folgt installieren:

sudo apt-get install python gettext intltool console-terminus xfonts-terminus xfonts-terminus-dos xfonts-terminus-oblique tar zxvf nfoview-1.2.1.tar.gz cd nfoview-1.2.1/ sudo ./setup.py install –prefix=/usr/local/nfoview sudo cp data/nfoview.desktop.in /usr/local/nfoview/share/applications/nfoview.desktop cd /usr/local sudo stow -R nfoview

JFS-Dateisystem mit jfsrec retten

Mit Hilfe von jfsrec kann man eine beschädigte JFS-Partition unter Umständen doch noch retten. Damit man das Programm unter Ubuntu verwenden kann muss man das Programm selbst kompilieren, da es noch kein fertiges Paket gibt. Um überhaupt erfolgreich kompilieren zu können musste ich erst einige Pakete installieren, damit alle Abhängigkeiten erfüllt waren:

sudo apt-get install […]

Daten von mit LUKS-verschlüsselter Platte retten

Nachdem der Ubuntu-Installer meine Platte /dev/hda, die in verschlüsselter Form das Backup enthielt, durch die Installation von grub in den Bootsektor unbrauchbar gemacht hatte (LUKS-Header überschrieben). Musste ich mich an die Wiederherstellung der Daten von der Platte machen, auf die ich das System neu installiert hatte. Gott sei Dank hatte ich bei der Neupartitionierung meines […]

Programme mit stow verwalten

Obwohl die meisten Linux-Programme in einer Paket-Version für Ubuntu erhältlich sind und man sich deshalb keine Gedanken um die Installation machen muss, gibt es doch das eine oder andere Programm, das eben noch nicht in einer Paket-Version erhältlich ist. Diese Programme werden dann üblicherweise in /usr/local installiert. In diesem Verzeichnis kann man sehr schnell den […]